Category Archives: Uncategorized

Rope Xidap: “Göttin Athene, Dir zuerst wollen wir jetzt folgen!”

(053) Mythologem: Goetheanistische Plattform (IV): Solon: “Jeder normal denkende Mensch kann das, was gerade in der Provinz von Eurabien mit dem Namen Deutschland den dort lebenden Menschen zugemutet wird, nur noch als eine Wiedergeburt des III. Reiches ansehen. Frappant erscheinen … Continue reading

Posted in Uncategorized | Comments Off on Rope Xidap: “Göttin Athene, Dir zuerst wollen wir jetzt folgen!”

Nur das Armageddon kann das Goethevolk retten!

(052) Mythologem: Goetheanistische Plattform (III). In der post-postmodernen Neuen Mythologie von “Sonne und Erde” wurde das Armageddon 1) mit Volkskrieg übersetzt und dieser wieder ist nichts anderes als das ständige Unterwegssein der Morphe in ihrer hyletischen und eidetischen Form, in … Continue reading

Posted in Uncategorized | Comments Off on Nur das Armageddon kann das Goethevolk retten!

Der Wesenstausch in der Imagination

(051) Mythologem: Goetheanistische Plattform (II). Die Analyse des geistigen Subjektes ist im Gegensatz zu der des seelischen Objektes eine kunstrevolutionäre Synthese. Die Form (eidos) und der Stoff (hyle) werden in der Subjekt-Objekt-Spaltung also anders erkannt. Die reaktionären Sozialfaschisten verkürzen, da … Continue reading

Posted in Uncategorized | Comments Off on Der Wesenstausch in der Imagination

Die Goetheanistische Plattform ist die erkenntnisgeleitete Tat

(050) Mythologem: Goetheanistische Plattform (I). Der reine Akt, die Vereinigung der Göttin Aphrodite, die für die Universalie der Schönheit steht mit dem Gott Ares, der den Erkenntnismut für die Inhärenz des zyklischen Kunstwerkes in die Soziale Plastik (Beuys) aufbringt, damit … Continue reading

Posted in Uncategorized | Comments Off on Die Goetheanistische Plattform ist die erkenntnisgeleitete Tat

Dem positivistischen Terror die Stirn bieten

Vorspann: Obwohl das radikaldemokratische Subjekt der Grund überhaupt für alle geschichtlichen Ereignisse ist, versucht uns die sozialfaschistische Propaganda der herrschenden Jakobiner tagtäglich von morgens bis abends vom Gegenteil zu überzeugen. Der Einzelne sei nur eine Inkarnation des Ahriman, ein Cyborg, … Continue reading

Posted in Uncategorized | Comments Off on Dem positivistischen Terror die Stirn bieten

Die Verächtlichmachungen der verkörperten Ur-Einheit durch Thomas Straubhaar (IV)

(049) Mythologem: Volxfront. Bevor das Autorenkollektiv der avantgardistischen GAIA einer kunstreligiösen Periagoge und ihrem Troß als ganzheitlicher Grundpfeiler eines weltbürgerlichen Stadtstaates im Zusammenspiel mit den hyletischen Titaniden Themis und Eos das nächste Mythologem poetologisch ergreift, welches die sich zum Rinzai-Zen … Continue reading

Posted in Uncategorized | Comments Off on Die Verächtlichmachungen der verkörperten Ur-Einheit durch Thomas Straubhaar (IV)

Der Brexit läßt die Hüllen des ‘sozialfaschistischen’ ‘Denkens’ fallen (III)

(48) Mythologem: Volxfront. Eine erste Ableitung des Mythologems der Volxfront erfolgt hier anhand der textuellen Arbeit des Herrn Thomas Straubhaar. In der romantischen Weltanschauung wird ja der Dualismus zwar gesucht und festgestellt, allerdings nur als prozesshafte Denkmethode und nicht als monotheistische … Continue reading

Posted in Uncategorized | Comments Off on Der Brexit läßt die Hüllen des ‘sozialfaschistischen’ ‘Denkens’ fallen (III)

Brexit und Straubhaar, eine hämische Selbstoffenbarung? (II)

(47) Mythologem: Volxfront. Die transzendentale Volxfront aller sich zum objektiven Idealismus bekennenden verkörperten Entelechien steht in diametralem Gegensatz zu dem ‘aufklärerischen’, auf dem dualistischen Denken gestützen Gewaltapparat, dem auch Thomas Straubhaar zuzurechnen ist. Sein Mißbrauch des heilenden Logos zur Stabilisierung der … Continue reading

Posted in Uncategorized | Comments Off on Brexit und Straubhaar, eine hämische Selbstoffenbarung? (II)

Thomas Straubhaar und seine menschheitsverachtenden Satzbausteine zum Brexit (I)

(46) Mythologem: Volxfront. Wir, das Autorenkollektiv der “GAIA”, empfehlen Ihnen den Artikel mit dem Titel “In der Wahlkabine wird die Unvernunft gewinnen” abgeheftet in der Kolumne der Tageszeitung “Die Welt”, Ausgabe 22/06/16, Satz für Satz nicht nur zu lesen, sondern … Continue reading

Posted in Uncategorized | Comments Off on Thomas Straubhaar und seine menschheitsverachtenden Satzbausteine zum Brexit (I)

Die Ästhetik des Staates ist eine Aventiure

(45) Mythologem: Leuchtender Pfad. In Anlehnung an das Vorhaben von Abimael Guzmann in Peru nennen auch wir Goetheanist-innen die Ästhetik des Staates “Leuchtender Pfad”, weil sein unbedingtes Erkennen ein romantisches Abenteuer ist. Denn weithin sichtbar ist ein Weg nur dann, … Continue reading

Posted in Uncategorized | Comments Off on Die Ästhetik des Staates ist eine Aventiure